Glossar

Kompass

Der Kompass ist für Abenteurer ein ständiger Begleiter. Er weist den Weg und ist somit für die Orientierung unverzichtbar. Auch bei der tabtour geht es nicht ohne Kompass. Bei der Suche nach Rätseln und Abenteuern im Stadtgebiet oder dem Gelände verlassen sich die Teilnehmer jedoch nicht auf den klassischen Magnetkompass mit seiner beweglichen Nadel, sondern auf modernste Technik.

Sie orientieren sich mit Hilfe von GPS-Signal und interaktiver Karte, die über Tablet-PCs oder Smartphones aufgerufen werden kann. Auf dem Display sehen die Teilnehmer der tabtour ihre eigene Position und die der anderen Teams sowie alle Aufgaben (TABTASKS) und Punktestände.

Anhand von Schwierigkeitsgrad, Punktwert und Entfernung müssen sich die Spieler entscheiden, welche Rätsel sie lösen wollen und dann auf diese zusteuern. Erst wenn sie den Standpunkt erreichen, erscheint die Aufgabe auf dem Bildschirm.

Um vor allem in schwierigerem Gelände schneller voranzukommen, empfiehlt es sich, den Tablet-PC nicht permanent zur Orientierung einzusetzen. In speziellen Expeditionskoffern, die an alle tabtour -Spieler ausgegeben werden, finden sich Karten und kleine GPS-Geräte, die deutlich handlicher sind, wenn es schnell gehen muss. Neben der richtigen Himmelsrichtung dürfen die Teilnehmer jedoch vor allem eines nicht aus den Augen verlieren: Den nötigen Teamgeist. Der ist für den erfolgreichen Abschluss einer tabtour mindestens genauso wichtig.