Glossar

Tablet PC

Tablet PCs bilden das Herzstück der tabtour. Sie begleiten die Teilnehmer während des gesamten Events oder Schulung. Über eine aufwendige Software-Eigenentwicklung und UMTS stehen die Geräte untereinander und mit dem Operator der tabtour permanent in Verbindung.

Die Spieler können Fotos und Kurznachrichten austauschen. Sie sehen auf dem Display ihren Punktestand und die eigene Position innerhalb der interaktiven Karte sowie alle Zielkoordinaten, die es anzusteuern gilt. Per GPS-Signal bewegen sich die Spieler auf diese zu. Dadurch ist die tabtour in der Lage, beispielsweise eine Innenstadt oder ein bestimmtes Areal in eine interaktive Spielfläche zu verwandeln. Erreichen die Teilnehmer einen Zielort, erscheint auf dem Display die Aufgabe. Ziel ist es, in der vorgegebenen Zeit möglichst viele Punkte durch das Lösen dieser Aufgaben zu sammeln.

Bis zu 1.000 Spieler können dank dieser Technik an einer tabtour teilnehmen. Weltweit kann parallel sogar an mehreren Orten gleichzeitig gespielt werden. Auch die Positionen der anderen Teams sind auf dem Tablet PC sichtbar. Das sorgt für eine Menge Spielspass.

Gleichzeitig ermöglicht der permanente Datenstrom eine umfangreiche Auswertung des Events. Der Spielverlauf kann im Nachgang im Zeitraffer angeschaut werden. Auch die Ergebnisse eines Votings, das während der tabtour durchgeführt wurde, sind jederzeit verfügbar.